Nov
17
Sa
St.Pölten, NÖ-Landesmeisterschaften für’s Lange Schwert
Nov 17 – Nov 18 ganztägig

– Tag 1: 17.11.18 Fechtschule

– Tag 2: 18.11.18 Turnier

Teilnehmeranzahl:

– Fechtschule: max. 50 TN

– Turnier: 16-20 TN

System: ÖFHF-Turnier, mixed

Regelwerk: ÖFHF-Turnierregelwerk-Version-5.14b.pdf

Vorbild NÖ-LM17:

Gruppenphase: 16-20 TN zu zwei Gruppen á 8-10 TN KO-Kreuzsystem: 16TN

Anmeldung:

Medium: ausschließlich per E-Mail

historisches.fechten.stpoelten@gmail.com

Zwei Anmeldephasen: Ab 8.9. bis inklusive 20.10.2018 werden primär Fechter der vier niederösterreichischen Vereine in die Teilnehmerliste aufgenommen. Wenn danach noch Plätze im Turnier frei sind, werden auch Fechter anderer Vereine nach dem Datum ihrer Anmeldung berücksichtigt.

– 10 Wochen vor dem Turnier NÖ-weite Ausschreibung (ab 8. September)

– 4 Wochen vor dem Turnier Ös.-weite Ausschreibung (ab 21. Oktober [Anm.: 1 Tag nach den S-LM])

Anmeldeschluss: Ende des Turniervortags (17.11.2018 23:59)

Gesetzte Teilnehmer:

Die Titelverteidiger gelten als Fixstarter im Turnier, das heißt, ihr Startplatz ist reserviert, durch die Zahlung des Meldegeldes wird er fixiert.

Dies sind:

– Andreas Klingelmayer (NÖ-Landesmeister 2017) und – Rainer Grabitzer (Turniersieger NÖ-LM2017)

Meldegeld:

– 15€ für Fechtschule

– 20€ Turnier

– 30€ Fechtschule und Turnier

Kampfleiter:

– Hubert Jaitner (Graz)

– Esther Nemeth (Graz)

– Johannes Hlawon (Bamberg/Bay)

Prämierung:

– NÖ Landesmeister (Bestplatzierter NÖer)

– NÖ Landesmeisterin (Bestplatzierte NÖerin)

– 1. Platz Turnier

– 2. Platz Turnier

– 3. Platz Turnier

 

(IT) Alba, LangHEMA for Longsword, Sabre and Rapier
Nov 17 um 8:30 – Nov 18 um 18:30

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Turniere:
– Säbel – Offen (Ranking CSEN)
– Rapier – Offen (LangHEMA-Regeln)
– Zweihandschwert – weiblich (CSEN Ranking)
– Zweihänder – männlich (Langhema-Regeln)

Ablauf:
Samstag 17.11.2018
8.30 Uhr Empfang
9.30 Uhr Versuchstest Rapier und Dolch
11.00-13.00 Seminar „Die Kunst der Täuschung“ – M ° D. Lazzaroni
13.00-14.00 Mittagspause
14.00 Uhr Säbelturnier von CSEN
17.00-19.00 Seminar „Porta di Ferro gegen Posta di Donna“ – Istr. Nat. A. Tosoni und F. Malagutti
20.30 / 21.00 Möglichkeit zum Abendessen in einer lokalen Gaststätte(separat zu zahlen)

Sonntag 18.11.2018
8.00 Uhr Willkommen
9.00 Start Turnier Zweihandschwert Männlich
12.00 Start Turnier Zweihänder Weiblich CSEN
14.00 Start Turnier Open Rapier

Das Programm kann aus technischen Gründen leichte Abweichungen erfahren, die umgehend mitgeteilt werden.

Daran erinnern, dass das Seminar „Die Kunst des Tricks“ von M ° Davide Lazzaroni für das Erreichen von 2 Credits für den Master-Kurs der National Academy of Fencing gültig ist.

Interessenten, die an der Ausstellung von Zertifikaten für Trainingskredite interessiert sind, müssen diese spätestens bis zum Abschluss der Registrierung per E-Mail an lespiredellupo@gmail.com senden.

Nov
30
Fr
(PT) Lisbon, IFHEMA International Cup 2018 – for Sabre, Rapier, Jogo do pau, Rapier & Dagger, Longsword and Small Sword
Nov 30 – Dez 2 ganztägig

Dear All,

We HEMA-PORTUGAL  inform ,  the IFHEMA CUP will be held in Portugal from 30th  November to 2nd December in Lisbon in the gymnasium of the school D. Dinis.

Information and registration – hemaportugal@gmail.com

Ich darf Euch eine kurze Information des HEMA-Verbandes Portugal übermitteln, der zum „IFHEMA International Cup“ (IIC) von 30. November bis 2. Dezember 2018 nach Lissabon einlädt. Es handelt sich dabei um ein internationales Fechtevent, das von IFHEMA, also dem internationalen Verband, offiziell beschlossen und anerkannt ist. Man könnte es als eine Art „Vorstufe zu Weltmeisterschaften“ sehen. Es ist ein offenes Turnier, es kann also jeder Fechter teilnehmen (es gibt keine vorherigen Qualifikationen oder sonstige Bedingungen, um teilnehmen zu dürfen). Daher habe ich diesmal auch Vereine oder Gruppen in den Verteiler aufgenommen, die nicht (oder noch nicht) Mitglied beim ÖFHF sind. Bitte die Info in Euren Vereinen und Gruppen weitergeben.

 

Es gab so ein Turnier schon einmal im Jahr 2015 in Ungarn und es war eine großartige Erfahrung für die österreichischen Teilnehmer (sogar für den, der sich patschert den Finger gebrochen hat). Die Freunde aus Portugal sind meiner Erfahrung nach (ich hab dort schon Workshops gehalten) hoch qualifiziert, motiviert und organisiert – sie werden das also sicher gut hinbekommen. Persönlich kann ich weiters noch dazu sagen, dass aus meinem Verein bisher zwei Teilnehmer bekannt sind und ich gerne einen Teil der Reiseplanung für eine österreichische Gruppe übernehme. Anmelden muss sich bitte aber jeder selbst – dann bitte mit mir Kontakt aufnehmen und die Anreise und Unterkunft mit mir besprechen.

 

 

Jun
2
So
Maria Saal, Kärtner Landesmeisterschaft 2019 für’s Lange Schwert
Jun 2 ganztägig

nähere Informationen folgen…