Bei einem Turnier kommt es aufgrund der akustischen Belastung oft dazu, dass vor allem das Publikum den Kampfleiter nicht hören bzw. verstehen kann. Damit aber auch das Publikum den Entscheidungen des Kampfleiters folgen kann, aber auch um den aktiven Teilnehmern der Turniere eine Hilfestellung zu geben, gibt es anschließend die offiziellen „Handzeichen der Kampfleiter“ des ÖFHFs.

Die Handzeichen werden in folgende Kategorien unterteilt:

  1. Handzeichen und Kommandos zum Leiten des Kampfes
  2. Handzeichen und Kommandos zum Bewerten der Treffer
  3. Handzeichen und Kommandos zur Schilderung des Kampfgeschehens

Handzeichen und Kommandos zum Leiten des Kampfes

stellung_text
Stellung
bereit_text
Bereit
los_text
Los
halt_text
Halt
assisstenten_text
Assistenten
besprechung_text
Besprechung
achtung_text
Achtung

Die Kommandos „Stellung“, „Bereit“, „Los“ und „Halt“ dürfen nur vom Hauptkampfleiter verwendet und ausgesprochen werden. Die Handzeichen „Assistenten“ und „Besprechung“ dürfen sowohl vom Hauptkampfleiter als auch von seinen Assistenten verwendet werden und das Handzeichen „Achtung“ wiederum nur von den Assistenten.

 Handzeichen und Kommandos zum Bewerten der Treffer

punkt_text
Punkt
doppeltreffer_text
Doppeltreffer
ungütlig_text
Kein Treffer
keine_wertung_text
Keine Wertung
verwarnung_text
Verwarnung

Die Handzeichen dieser Kategorie sind für die alle am Kampfgeschehen beteiligten Kampfleiter identisch. Lediglich das Kommando „Verwarnung“ obliegt dem Hauptkampfleiter, ebenso wie die akustische Kommandogebung.

 Handzeichen und Kommandos zur Schilderung des Kampfgeschehens

angriff_text
Angriff
trifft_text
Trifft
versetzt_text
Versetzt

Die Schilderung des Kampfes erfolgt optional und nur durch den Hauptkampfleiter.


 

Wir hoffen sehr, dass dieser kurze Überblick dem besseren Verständnis dient und das damit dem Turniergeschehen besser gefolgt werden kann.

Zur einfacheren Übersicht, gibt es die Handzeichen auch noch HIER zum Downloaden als PDF.