Wir sind eine kleine Gruppe von Enthusiasten, die sich der Bologneser Fechtschule verschrieben haben.

Unsere Hauptquelle ist Achille Marozzos „Opera Nova“ von 1536, mit Ergänzungen und Ausflügen zu den anderen Autoren derselben Tradition (Manciolino, dall´Agocchie und dem Anonimo Bolognese).

Unsere Waffen sind derzeit das Spada da lato, das Spadone (2-händiges Schwert) und der Pugnale Bolognese (Bologneser Dolch), die Quellen erlauben aber auch eine Ausdehung in den Bereich der Stangenwaffen.

Der unbewaffnete Teil des Trainings basiert auf den Prese Marozzos ebenso, wie Petters „Worstelkoonst“.

Das Training basiert auf den Assalti und Abattimenti, den Übungs- und Gefechtsformen, wie sie von den Autoren aufgezeichnet wurden. Anhand dieser werden Prinzipien, Techniken und deren Anwendung erarbeitet.

Im freien Combattimento können diese dann in einem locker-sportlichen Kampf mit Shinais angewendet und vertieft werden.

Kontakt

Trainingsort: Wien

Webseitehttp://www.marozzo.info/